HomeKontaktMester aus Bielefeld★ Kundenmeinungen ★Tel. 0521 / 32 00 00  |  kontakt@mester.de

Stippvisite in Barcelona

Schiffsreise 09/2013 – Anlaufstation Barcelona

Unsere Reise führte uns auch nach Barcelona (die zweitgrößte Stadt Spaniens), wo wir die Möglichkeit hatten, die Eine oder Andere der unzähligen Sehenswürdigkeit zu erkunden. Barcelona zählt mit zu den bedeutendsten kulturellen Metropolen, weit über die Grenzen Spaniens hinaus.
Der erste Besuch galt dem „Casa Milá“, welches von weitem schon durch die eigenwillige Fassade sehr eindrucksvoll aussieht. Der Architekt Antoni Gaudi baute dieses historische Bauwerk von 1906 bis 1910 – in 4 Jahren Bauzeit. Durch die eigenwillige Bauweise ist  angeblich sogar eine Klimaanlange überflüssig. Gleich mitgebaut wurde sogar auch eine Tiefgarage mit Platz für mehrere Autos. Die Beton- und Eisen- Konstruktion steht auf Säulen, die das Gewicht vollkommen alleine tragen. Es wurde so massiv gebaut, dass es ohne tragende Wände im inneren auskommt. Ebenfalls gestaltete Gaudi drei Innenhöfe, einen runden und zwei elliptische, die das Gebäude mit Tageslicht und frischer Luft versorgen. Das „Casa Milá“ gehört mittlerweile zum UNESCO Weltkulturerbe.

Barcelona-Hafen-6.jpg

Barcelona-Hafen-7.jpg

Barcelona-Hafen-8.jpg

Barcelona-Hafen-10.jpg

Barcelona-11.jpg

Barcelona-12.jpg

Barcelona-Hafen-1.jpg

Barcelona-Hafen-3.jpg

Dank Antonio Gaudi und dem Industriellen Güell, seinem Auftraggeber, entstand hoch über dem Stadtteil Garcia gelegen am Anfang des 20.Jahrhunderts der „Parc Güell“. Diese Parkanlagen laden nicht nur Touristen, sondern auch Einheimische zu einem kurzen Spaziergang ein. Eine farbenprächtige Terrasse, mit unzähligen und farbenfroh gestalteten Bänken aus glänzenden Mosaiken. Einfach ein Traum, einfach zum Sitzen und Verweilen. Wie man auf dem einen oder anderen Bild sehen kann, mit Ausblick auf die ganze Stadt!

Barcelona-1.jpg

Barcelona-8.jpg

Barcelona-6.jpg

Barcelona-7.jpg

Barcelona-9.jpg

Barcelona-10.jpg

Barcelona-3.jpg

Barcelona-5.jpg

Dann ging`s weiter zur „Sagrada Familia“, sie ist auch ein beeindruckendes, sehenswertes Bauwerk in Barcelona. Dieser Tempel, entworfen von Gaudi, befindet sich seit 1882 im Bau und soll bis 2026 fertig gestellt werden. Nicht von allen Spaniern geliebt, aber dank der vielen zigtausend Touristen auch eine gute Einnahmequelle. Jedoch wird Gaudís einzigartiger und unverwechselbarer Stil von Architekten auf der ganzen Welt bewundert.

Durch die Ramblas zu schlendern, blieb leider keine Zeit mehr. Künstler und Straßenmusiker sowie wie die lebenden Statuen sorgen dort ständig für eine gute Unterhaltung. Die Ramblas sind etwa 1,2 km lang und ziehen sich vom alten Hafen, in der Nähe des Kreuzfahrthafens bis zur Plaça Catalunya am nördlichen Ende. Sie laden zum Verweilen ein, um das das bunte Treiben auf der Straße zu beobachten. Diese Örtlichkeiten werden dabei von Touristen und Einheimischen gleichermaßen gern genutzt.



Ihr Kommentar







Hinweis:
Erst auf Vorschau und dann auf Absenden klicken!

nach oben